Download
deutsche k che kuchnia niemiecka n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
DEUTSCHE KÜCHE- KUCHNIA NIEMIECKA PowerPoint Presentation
Download Presentation
DEUTSCHE KÜCHE- KUCHNIA NIEMIECKA

DEUTSCHE KÜCHE- KUCHNIA NIEMIECKA

603 Vues Download Presentation
Télécharger la présentation

DEUTSCHE KÜCHE- KUCHNIA NIEMIECKA

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. DEUTSCHE KÜCHE- KUCHNIA NIEMIECKA Projekt edukacyjny z języka niemieckiego Projekt realizowali: Krzysztof Dura, Marcin Buda, Mikołaj Buda, Piotr Namysł, Marta Fuśniak

  2. Kulinarne Upodobania Niemców

  3. Niemcy słyną z zamiłowania do ciężkich, tłustych i kalorycznych posiłków. Jednak ich kuchnia często zaskakuje niecodziennymi połączeniami potraw i podniesieniem do rangi przysmaków prostych dań, takich jak boczek, kapusta czy ziemniaki. Tak jak i w przeszłości, Niemcy kiełbasą stoją. W całym kraju wytwarza się ponad 1500 jej gatunków, a kajzerka z wystającej z niej parówką lub kiełbasą to najbardziej popularny fast food. Każdy region ma swoją specjalność. Norymberga od lat sprzecza się z Ratyzboną, kto wymyślił małe, smażone kiełbaski Bratwürste. W Getyndze i Ratyzbonie kiełbasy smakują od kilkuset lat tak samo, bowiem produkowane są według średniowiecznych receptur. W Turyngii bratwurst zostanie staranie upieczony. W Berlinie ta sama kiełbaska, posiekana na kawałki przez specjalną maszynę i polana ketchupem z mieszanką indyjskich przypraw trafi do jadłospisów jako Currywurst. A w Bawarii są nawet specjalne, objęte klasyfikacją Michelina, Wurstküchen (kuchnie kiełbasiane).

  4. Statystyczny Niemiec zjada rocznie ponad 60 kg mięsa. Najpopularniejsza jest wieprzowina, a pieczeń z sosem (Schweinebraten) to potrawa narodowa. W knajpie w ciemno można zamówić sznycel, zmierzyć się z Schweinehaxe (pieczoną) lub Eisbein (gotowaną) - golonką. Ważnym elementem kuchni niemieckiej są ziemniaki. Zwykle się je piecze, smaży lub dodaje do zimnych sałatek, np. Kartoffeln mit Leinöl und Quark (ziemniaki z serkiem i olejem), Specksalat (sałatka ziemniaczana z boczkiem); rzadziej robi się purée. Ziemniaki podawane są także w postaci knedli i klusek (Spätzle, Maultaschen). No i kapusta - gotowana, smażona, kiszona. Białą marynuje się jako Sauerkraut, natomiast czerwoną gotuje z jabłkami, co daje Apfelrotkohl. W sałatkach królują sałata, ogórki, buraki i marchew. Typowe dla kuchni niemieckiej są obfite, jednogarnkowe (Eintopf) dania, które potrafią zastąpić cały obiad. W zależności od składników przypominają potrawkę, gulasz bądź zupę.

  5. Zupy nie cieszą się szczególnym uznaniem. Nic więc dziwnego, że te najbardziej popularne przywędrowały z zagranicy: Gulaschsuppe, nazywana często "węgierską" (Ungarische), pochodząca z Serbii ostra Bohnensuppe oraz Zwiebelsuppe - wariacja na temat francuskiej zupy cebulowej. Bardziej niemieckie są klarowne buliony z knedlami, np. bawarska Leberknödelsuppe (z wątrobianymi klopsikami) oraz Biersuppe (zupa piwna) i Aalsuppe (z węgorza), a także Kartoffelsuppe (mus ziemniaczany z kiełbasą).

  6. Niemcy jedzą dużo, zapijając posiłki obficie piwem. Nie stronią też od wina i sznapsa.Piwo to napój narodowy, od wieków związany z niemiecką tradycją kulinarną. Jest nie tylko popularnym napitkiem, ale i częstym składnikiem potraw, w tym również deserów (np. jabłka smażone w cieście piwnym).Dla piwoszy Niemcy to prawdziwy raj. Ponad 1200 browarów wytwarza 6 tysięcy gatunków piwa. Najwięcej znajdziemy ich we Frankonii Górnej, gdzie nadal funkcjonuje instytucja tzw. Hausbrauerei, połączenia małego browaru i pubu. Wszystkie niemieckie browary dobrowolnie przestrzegają Reinheitsgebot (Prawa o czystości) z 1516 r., wymagającego zachowania najwyższych standardów produkcji, w tym zakazu stosowania środków chemicznych. Każdy region ma swoje tradycyjne piwo, z którym, często równie mocno jak z miejscową drużyną piłki nożnej, identyfikują się mieszkańcy. Komu nie wystarczy zwykły pilsner czy piwo pszeniczne (weizen) ten sięgnie po np. mieszankę piwa i lemoniady (na południu nazywana jest Radler lub Gespritztes, na północy Alsterwasser). Piwo zmieszane z colą trafi do menu pod nazwą Drecksack, Schmutz, Diesel lub Krefelder.

  7. Kartoffelsuppe- Zupa ziemniaczana Zubereitung: Kartoffelnschälen und in kleineStückeschneiden. Suppengemüseputzen und ebenfalls in kleineStückeschneiden. AllesmitderBrühe in einenTopfgeben und ca. 30 Minutenkochen. 5 MinutenvorEndederKochzeit die in kleineStückegeschnittenenWürste und die Sahnedazugeben. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zutaten: • 1 kg Kartoffel(n) • 1 Bund Suppengemüse • 1 Liter Brühe • Salz und Pfeffer • 2 Würste (Kochwürste) • 2 Würstchen • 100 g süße Sahne • Muskat

  8. Gemüsesuppe- Zupa jarzynowa Zubereitung: Öl in einemgroßenTopferhitzen, Zwiebel (in Ringegeschnitten) und gepressten Knoblauch daringlasigdünsten. Das geputzte und groβgewürfelteGemüsedazugeben und einigeMinutenmitdünsten. Tomatendazugeben und mitderBrüheauffüllen. BeimäßigerHitze ca. 25 min. köchelnlassen, Oregano und Basilikumpasteunterrühren, weitere 5 min. köchelnlassen, mitSalz und Pfefferabschmecken. MitfrischgeschnittenemSchnittlauchbestreutservieren. Dazu Baguette oderCiabatta FüralleFleischliebhaber: man kannauch 250g scharfangebratenesHackfleischdazugeben. Aber diese Suppe schmeckt auch ohne köstlich! • Zutaten: • 1 kg Kartoffel(n) • 1 Bund Suppengemüse • 1 Liter Brühe • Salz und Pfeffer • 2 Würste (Kochwürste) • 2 Würstchen • 100 g süße Sahne • Muskat • Zutaten • 6 EL Olivenöl • 2 Zwiebel(n) • 4 Zehe/n Knoblauch • 1 1/2 kg Gemüse, verschiedene, z.B. Zucchini, Kartoffeln,Möhren, Brokkoli, Paprika, Bohnen, Kohlrabi, Tomaten, Rose • 4 EL Tomatenmark • 1 Liter Brühe, fertige • 2 TL Oregano • 3 TL Basilikum - Paste • Salz und Pfeffer • Schnittlauch

  9. Zwiebelsuppe- Zupa cebulowa Zubereitung: Zwiebeln in Ringeschneiden. Knoblauchzehenfeinwürfeln. Butter oder Margarine in einemTopferhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darinhellgelbrösten. MitMehlbestäuben und unterRühren 5 Minutendurchschwitzenlassen. MitderBrühe und demWeißweinauffüllen. Umrühren. 20 MinutenbeikleinerWärmestufekochenlassen. MitSalz und Pfefferabschmecken. Die entrindetenWeißbrotscheibenkräftigtoasten. In einefeuerfeste Form legen. Die Suppedaraufgießen und mitdemgeriebenenKäsestreuen. Sofort in den vorgeheiztenOfen auf obereSchienestellen ( 230 Grad, Gas Stufe 6). SuppeausdemOfennehmen und sofortservieren. Zutaten: • 4 Scheibe/n Weißbrot, (oder Toast) • 2 Zehe/n Knoblauch • 40 g Butter • Salz und Pfeffer, schwarzer • 20 g Mehl • 1 Liter Fleischbrühe • 1/4 Liter Wein, weiß • 100 g Käse (geriebenerHartkäse) • 500 g Zwiebel(n)

  10. Leberknödelsuppe- Zupa z wątrobianymi klopsikami Zubereitung: WeichesFettschaumigrühren, Gewürze und Petersiliedazugeben und die Eierunterrühren. Aus gedrückteSemmelnzerpflücken und untermischen. Leberlöffelweiseunterheben, mitSemmelbröselgeschmeidigrühren (Teigsolltenichtzu fest sein). Abschmecken und ca. 30 Minutenruhenlassen. Probekloßkochen! In kochendeBrüheoderSalzwassereinlegen, ca. 25-30 Minutenvorsichtigköchelnlassen. Danach noch ca. 5 Minuten nach ziehen lassen, je nach Größe der Knödel. WirnehmenzumFormenimmereinenEisBrüheübergießen, mitSchnittlauchgarnieren. Zutaten: • 750 g Leber, durchgedreht • 4 Ei(er) • 2Semmel(n), • eingeweicht, • ausgedrückt • 100 g Butter oder Margarine • (Zimmertemperatur) • Salz und Pfeffer • Semmelbrösel • 1 1/2 Liter Gemüsebrühe • Majoran • Knoblauch • Muskat • Petersilie • Schnittlauch

  11. Deftige Erbsensuppe mit Kassler- Grochówka z peklowanym schabem Zubereitung: Zwiebelschälen und würfeln. EtwasFett in einemgroßenTopferhitzen, Zwiebeldarinandünsten und anschließendmit 1 1/2 Liter Wasserablöschen. Erbsen, Kassler, getrocknetenMajoran und Lorbeerblätterhinzugeben und einmalaufkochenlassen. Alles ca. 1 Stundelangweiterköchelnlassen. InzwischenMöhrenputzen, waschen und in Scheibenschneiden. Die Kartoffelnschälen, waschen und vierteln. Porreeputzen, waschen und in Ringeschneiden. Das Gemüsenach ca. 30 Minuten in die Suppegeben. KasslerausderSuppeheben. FleischvomKnochenlösen und in Würfelschneiden. Zutaten: • 1 Zwiebel(n) • 1 ELButter • 300 g Erbsen (Schälerbsen), • grüne, getrocknete • 600 g KasselermitKnochen • 1 TL Majoran, getrocknet • 3 Lorbeerblätter • 200 g Möhre(n) • 400 g Kartoffel(n) • 1 Stange/n Porree • 2 Würstchen (Krakauer), je 150 g Salz • Pfeffer, weißer • Majoran, frisch, zmGarnieren • 1 1/2 Liter Wasser • etwas Fett

  12. Biersuppe- Zupa piwna Zubereitung: Öffnen Sie die Flasche Bier und lassen Sie es zumindest zwei Stunden sein Prickeln verlieren. Schwitzen Sie das Mehl in der Butter leicht braun an, fügen Sie dann das Bier hinzu. Geben Sie Zimt und Zucker dazu und lassen Sie das ganze aufkochen. Schlagen Sie Eidotter und Milch und rühren Sie diese in das heiße (aber nicht mehr kochende) Bier. Gießen Sie die Suppe ab und servieren Sie sie mit gerösteten Brotscheiben. Zutaten: • 1 1/2 gehäufte Esslöffel Mehl • 3 1/2 Esslöffel Butter • 1 Liter Bier • 1 kleines Stück Zimt • Zucker nach Geschmack • 2 Eidotter • 1/2 Tasse plus 1/2 Esslöffel Milch • Geröstetes (französisches) Weissbrot

  13. Bratkartoffel- Smażone ziemniaki Zubereitung: FürBratkartoffeln am besteneinefestkochendeSorteKartoffelnverwenden. Sehr gut eignensichübriggebliebenePellkartoffelnvomVortag, die man am bestenüberNachtabgedecktimKühlschrankläßt. Oder man kochtfrischePellkartoffeln und läßtsie in kaltemWasserabkühlen. Kartoffelnpellen und in Scheibenschneiden. 10 g Butterschmalz in einerbeschichtetenPfanneheißwerdenlassen. Zwiebelwürfeln und zusammenmit den Schinkenwürfelnkräftiganbraten. Aus derPfannenehmen und in eineSchüsselgeben. RestlichesButterschmalzerhitzen und Kartoffelscheiben auf mittlererTemperaturbraten. NursovielKartoffeln in die Pfannegegeben, daßalleKartoffelscheibenKontaktmitdemBodenhaben. Entweder in mehrererenPortionenhintereinanderbraten, odermitzweiPfannen arbeiten. MiteinemPfannenwenderBratkartoffelnwenden, sobaldder Rand bräunlichwird. BratkartoffelnmitPfeffer, Salz und Paprikapulverwürzen. Zwiebel- und Schinkenwürfelwiederüber die Kartoffelngeben und leichtunterheben. • Zutaten: • 600g Kartoffeln • 1 Zwiebeln • 30g Schinkenwürfel • 30g Butterschmalz Pfeffer, Salz Paprikapulver

  14. Eisbein auf Sauerkraut- Golonka z kapustą Zubereitung: Eisbein auf Sauerkraut hat nicht so viel Kalorien wie man denkt. Allerdings habe ich zur Berechnung der Kalorien das Gewicht der Schwarte, der groben Speckschicht und der Knochen abgezogen. Gänseschmalz in einem Schmortopf auslassen. Feingehackte Zwiebel darin andünsten und das Sauerkraut zufügen. Kräftig durchschmoren lassen. Mit 1/2 TL Kümmel, Zucker, Pfeffer, Salz, Wacholderbeeren und Lorbeerblatt würzen. Weißwein zufügen und die Hitze auf Stufe 1 herunterschalten. Das abgespülte Eisbein auf das Sauerkraut legen und einen Deckel auflegen. Nach ca. 30 Min. das Eisbein umdrehen und ca. 45 Min. weiter köcheln lassen. Inzwischen Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln kochen. Das Sauerkraut auf eine vorgewärmte Platte füllen und das Eisbein darauf anrichten. Zur besseren Bekömmlichkeit und für die Würze wird Senf zum Eisbein gereicht. Die Kartoffeln extra dazu stellen. • Zutaten: • 10 g Gänseschmalz • 1/2 Zwiebeln • 380 g Sauerkraut • Kümmel • Pfeffer, Salz • 1TL Zucker • 1 TL Wacholderbeeren • Lorbeerblatt • 1/8L Weißwein • 1kg Eisbein • 400g Kartoffeln • 6TL Senf

  15. Schweinebraten mit Kartoffeln- Wieprzowina z ziemniakami Zubereitung: Fleisch kalt abspülen, trocknen und in einem Schmortopf im heißen Fett von allen Seiten kurz und kräftig anbraten. Mit dem Salz, Pfeffer und Paprika einwürzen.Bratensaft zugießen und zugedeckt bei mittlerer Hitzeca. 1 Stunde schmoren lassen. Von Zeit zu Zeit den Braten wenden. Bei Bedarf etwas Wasser zugießen. Kartoffeln schälen und der Länge nach vierteln.Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden so daß Ringe entstehen. Die Zwiebelringe in den Bratenfond legen und die Kartoffeln zufügen. Majoran und Kümmel darüberstreuen und zugedeckt nochmals ca. 1/2 Stunde weiterschmoren. Den Schweinebraten aus der Soße nehmen und etwas ruhen lassen (10 - 15 Minuten). Liebstöckel zufügen, den Fond aufkochen und abschmecken. Zu diesem Schweinsbraten schmecktRotkraut oder Gemüse. • Zutaten: • 10 g Gänseschmalz • 1/2 Zwiebeln • 380 g Sauerkraut • Kümmel • Pfeffer, Salz • 1TL Zucker • 1 TL Wacholderbeeren • Lorbeerblatt • 1/8L Weißwein • 1kg Eisbein • 400g Kartoffeln • 6TL Senf 3/4 kg Schweineschulter • 2 EL Öl • 1 TL Salz • 1/2 TL Pfeffer • 1 TL Paprikapulver • 1/4 l Bratensaft • 3/4 kg Kartoffeln • 2 - 3 Zwiebeln • 1 TL Majorangerebelt • 1/2 TL Kümmelganz • 1/2 TL Liebstöckel

  16. Leberkäse- Pieczeń Zubereitung: Alles bis auf das Eis im TM 5-8 Min./Stufe 5-6 vermischen und das Eis dabei langsam durch die Deckelöffnung dazu geben. Nach ca. Der Hälfte der Zeit mit Hilfe des Spatels das Mischen unterstützen! Die Masse sollte am Ende cremig sein.Man kann auch Käse-Leberkäse oder Pizza-Leberkäse daraus zaubern!Dazu braucht man ca. 150g Emmentaler gewürfelt (die Größe der Würfel ist jedem selbst überlassen) Pizza-Leberkäs: 10 Scheiben Salami fein geschnitten und zerkleinert1 roter Paprika fein würfeln, das Ganze unter die Masse heben, am besten dazu den Linkslauf einschalten.Alles in eine Kastenform oder in spezielle Leberkäs formen geben (es gibt verschiedene Größen 250g oder 500g). Wichtig ist, beim Einfüllen darauf zu achten, dass keine Luftbläschen im Leberkäse entstehen, eventuell die gefüllte Form mehrmals auf die Arbeitsplatte klopfen.Ofen auf 250°C vorheizen, Leberkäse in den Ofen geben und auf 150°C herunter drehen. • Zutaten: • 1 kg Leberkäse:500 g gem. Faschiertes250 Speck (ist reines Fett- sind Abschnitte vom Fleisch)250 g Crash EisGewürze:15 g Pökelsalz 1 TL Pfeffer, gemahlen ½ TL Muskatnuss1 TL Majoran ¼ TL Piment ¼ TL Ingwer, gemahlen ½ TL Paprika , süßAuch möglich:1 Zwiebel gehackt1 Knoblauchzehe gehacktetwas geriebene Zitronenschale

  17. Spätzle- Makaron, lane kluski Zubereitung: Verrühren Sie Mehl, Eier, Salz und ½ Tasse Wasser. Schlagen Sie den Teig bis er glatt ist und nicht länger am Löffel hängenbleibt. Fügen Sie Wasser wie benötigt hinzu. Der Spätzleteig kann entweder so fest gemacht werden, dass man ihn ausrollen und in Scheiben schneiden kann oder so weich, dass man ihn durch ein Sieb oder einen Spätzlemacher mit großen Löchern drücken kann. Bringen Sie einen Topf gesalzenes Wasser zum Sieden. Haben Sie eine Spätzle-Presse, drücken Sie den Teig dadurch in das kochende Wasser; wenn nicht, rollen Sie den Teig auf einem Schneidbrett aus und schneiden Sie ihn in dünne Nudeln. Die Nudeln sind sehr schnell durch und schwimmen dann an der Wasseroberfläche. Sieben Sie sie mit einem Schaumlöffel ab, wenn sie jeweils fertig sind. Vor dem Servieren kann man die Spätzle noch mit einem Esslöffel Butter anbraten. Andere Vorschläge: Servieren Sie sie mit brauner Sauce oder Rindsbrühe. Wollen Sie keine Eidotter verwenden, können Sie auch nur Eiweiß nutzen und für eine gute Farbe ein wenig gelbe Lebensmittelfarbe nutzen. • Zutaten: • 3 Tassen Mehl • 4 Eier • 1/4 Teelöffel Muskat (optional) • 1-2 Teelöffel Salz • 1 Liter kaltes Wasser

  18. Maultaschen – Pierogi z farszem Zubereitung: Mit Mehl, Eiern, Wasser und einer Prise Salz, um den Kuchen zu tun. Dann schleifen getränkte Bulk-mix oder quetschen Sie das Presswerkzeug, kochen Spinat. Bulk-Mix, Spinat und Fleisch, fügen gebräunt Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Petersilie und Eiern zu bewässern. Roll Kuchen geschnitten Quadrate von 10 cm und eine dreieckige Teigtaschen. Kochen und servieren mit gebratenen Zwiebeln. • Zutaten: • Teig : 300g Mehl, • 2 EierFüllung: Robust Paniermehl, • 200g Mett, • 3 Eier, • Zwiebel, • 500g Spinat, Petersilie, • Muskat, Salz, Pfeffer und Speck 100g

  19. Schokoladenkuchen- Ciasto Czekoladowe Zubereitung: Zerlassener Margarine abkühlen und gießen Sie in eine Plastikschüssel, Rühren Mixer, nach und nach die Eier. Weiter gießen Sie den Zucker langsam mischen. Schließlich gießen Sie die Sahne und mischen alle oben genannten Zutaten Mixer.Die zweite Schüssel Mehl, fügen Sie den Kakao, Zimt, gemahlene Nelken gut, Backpulver und Vanillezucker.Für gemischte Produkte allmählich gießen hergestellt Mischen der trockenen Bestandteile zusammen zuerst bei niedriger Drehzahl und am Ende des großen, um die Konsistenz zu glätten.Den Teig in die vorbereitete Dosen (rechteckig oder rund mit einem Loch in der Mitte) und in den vorgeheizten Ofen bei 200Grad .Backen 50 min. und dann die Temperatur auf 180 Grad und backen für 10 Minuten.Nach dem Backen, lassen Sie den Kuchen in den Ofen für 10 min, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. • Zutaten: • 250g Margarine "Rama" • 375g Zucker • 360g Sauerrahm 12% • 5 Eier • 400g Mehl • 2 große Esslöffel Kakao • 1 1/2 Teelöffel Backpulver • 1 1/2 TL Zimt • 1 1/2 TL gemahlene Nelken • 1 Vanillezucker

  20. Kartoffelsalat - Sałatka Ziemniaczana Zubereitung: Die Kartoffeln schälen, steckte sie in kochendes Salzwasser geben und 15 Minuten kochen, bis sie leicht weich sind. Stamm, 5 Minuten warten bis leicht przestygły. Schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken.Kochen Brühe mit Essig, Senf und Olivenöl. Vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen. Gießen Sie den Zitronensaft hinzu (vorzugsweise noch warm) Kartoffeln zugeben und mischen. Servieren mit Fleisch-und Wurstwaren. • Zutaten: • 1 kg Kartoffeln • 20 Gramm Zwiebel • 100 ml Hühnerbrühe • 5 Esslöffel Olivenöl • Esslöffel Weißweinessig • Teelöffel Senf • Zitronensaft • Salz und Pfeffer

  21. Smaki Niemiec

  22. Rok Szkolny 2012/2013 Tekst polski i niektóre obrazki pochodzą ze strony- http://www.logo24.pl/Logo24/1,125390,7731937,Kuchnia_niemiecka___Kielbasiany_raj.html Pomoc techniczna: Magdalena Mańka