Download
t3r ckenschule n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
T3rückenschule PowerPoint Presentation
Download Presentation
T3rückenschule

T3rückenschule

100 Vues Download Presentation
Télécharger la présentation

T3rückenschule

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. T3rückenschule TYPO3 Developer Days 2014 Andrea Herzog-Kienast

  2. Probleme mit dem Rücken? Wir alle sitzen zu viel, oft in schlechter Haltung. Das führt häufig zu Problemen mit dem Rücken. Vorbeugen ist die beste Medizin. Hier findet ihr ein paar Übungen, die ihr zuhause, im Büro oder manche auch in der U-Bahn, im Supermarkt oder auf dem Spielplatz oder wo auch immer durchführen könnt. Andrea Herzog-Kienast

  3. Muskeln – schon gewusst? Muskeln arbeiten paarweise – arbeitet der eine, entspannt sich der andere. Mobilisatoren sind Arbeitsmuskeln Liegen dichter unter der Oberfläche Arbeiten phasisch, das heißt in kurzen Phasen, dafür aber härter – mit 40-100% ihrer Kraft (treten, werfen) Stabilisatoren sind Stützmuskeln Liegen tiefer, sind kürzer Arbeiten dauerhaft – mit 20-30% ihrer Kraft Andrea Herzog-Kienast

  4. Aufwärmen Damit die Muskeln warm werden marschieren wir jetzt drei Minuten, was normalerweise zu wenig ist. Andrea Herzog-Kienast

  5. Aufwärmen - Dehnen Um die Muskeln auf die Arbeit vorzubereiten, dehnen wir sie dynamisch. Beispiel für Dynamisches Dehnen der Wade: Rechts einen Schritt nach vorne gehen Hände auf den Oberschenkel stützen, Knie schaut nie über die Wade hinaus (rechter Winkel) Linkes Bein bleibt gesteckt, Fuß steht auf dem Boden Rechtes Knie etwas Richtung Körper ziehen und wieder nach vorne bewegen. 5x wiederholen Die restlichen Dehnübungen findet ihr am Ende der Folien. Andrea Herzog-Kienast

  6. Richtig heben Bitte hebt diesen Bierkasten! So ist falsch (Foto) So ist richtig (Foto) Dies solltet ihr verinnerlichen. Das gilt genauso für das Heben von Kleinkindern, das aufsammeln der Schmutzwäsche und undund. Diese Übung könnt ihr also überall machen. Andrea Herzog-Kienast

  7. Powerhouse Das Körperzentrum stärken Die wichtigsten beteiligten Muskeln Der quere Bauchmuskel vor der Wirbelsäule Der vielgespaltene Rückenmuskel hinter der Wirbelsäule Beckenbodenmuskulatur Andrea Herzog-Kienast

  8. Übung - Powerhouse Gerade, mit leicht gebeugten Knien stehen Bauchnabel zur Wirbelsäule ziehen Die Kontraktion des Muskels sollte so stark sein, dass man ohne weiteres längere Zeit in dieser Haltung bleiben kann, im Stehen, sitzen oder beim Gehen. Atmen und sprechen sollte man dabei auch können. Gut für: queren Bauchmuskel, Rücken, Haltung Diese Übung kann man überall machen, ohne dass es jemand merkt. Andrea Herzog-Kienast

  9. Übung – Powerhouse 2 Gerade, mit leicht gebeugten Knien entspannt stehen Schultern senken, Steißbein zum Boden gerichtet Bauchnabel zur Wirbelsäule drücken bis es nicht mehr geht. Schultern bis fast zu den Ohren hochziehen, wieder entspannen. Wiederholen – aber dann nur zu 50% entspannen. 5 x Wiederholen – aber dann nur zu 30% entspannen. Gut für: queren Bauchmuskel, Rücken, Haltung Diese Übung kann man im Büro machen – wenn keiner zuschaut. Andrea Herzog-Kienast

  10. Übung - Balance Gerade stehen, Knie nicht durchdrücken, einen Punkt fixieren Arme auf Schulterhöhe ausstrecken und anspannen. Bauchnabel zur Wirbelsäule drücken Rechtes Bein heben, Knie nicht durchdrücken und 5x nach oben heben. Dabei aber zwischendurch nicht abstellen. Bein wechseln Je stärker das Knie angewinkelt ist und je weniger das Bein gehoben wird, desto leichter ist die Übung. Fortgeschritten: Handflächen dabei nach oben und unten drehen, mit starker Spannung. Gut für: Balance, Schulter, Rücken, Bauch, Schultern, Arme, Haltung Andrea Herzog-Kienast

  11. Übung - Schwan Flach auf den Bauch legen, Stirn ruht auf einem Kissen Arme mit den Handflächen nach oben neben den Körper legen Oberschenkel berühren sich, Füße gestreckt Einatmen, Wirbelsäule lang machen, Schultern nach unten bewegen – ausatmen, dabei Beckenboden und Bauchmuskel anspannen Einatmen – Oberkörper von der Hüfte nach oben heben Rücken strecken, Schulterblätter nach unten ziehen. Blick auf den Boden. Ausatmen, Oberkörper absenken, dabei Nabel und Beckenboden einziehen. 5x wiederholen (max. 10x) Gut für: Schultern, Wirbelsäule, queren Bauchmuskel, Kniesehnen, Gesäßmuskel Andrea Herzog-Kienast

  12. Übung – Bauch 1 Auf den Boden legen, Beine angewinkelt, Füße aufstellen,Blick zur Decke, Arme rechts und links vom Körper auf den Boden legen, Handflächen nach unten, Rücken am Boden Schulterblätter vom Boden heben, Arme heben Etwas absenken, aber der Kopf berührt den Boden nicht. Wiederholen (5-10x) Gut für: Nacken, Schultern, Wirbelsäule Andrea Herzog-Kienast

  13. Übung – Sit-up Gleiche Ausgangstellung wie Bauch 1 Daumen über den Ohren an die Schläfen legen, restliche Finger gespreizt an den Hinterkopf legen Schulterblätter vom Boden heben Absenken, aber den Kopf nicht auf den Boden legen Wiederholen (5-10x) Gut für: Bauch, Wirbelsäule, Schultern, Nacken Andrea Herzog-Kienast

  14. Übung – Schräger Bauch Gleiche Ausgangsposition wie beim Sit-up Linken Fuß auf rechten Oberschenkel legen, knapp unter dem Knie Schultern vom Boden heben, Nase sieht auf das linke Knie 5 – 10x wiederholen, dann Seite wechseln Gut für: schrägen Bauchmuskel Andrea Herzog-Kienast

  15. Übung – gerader Bauch Gleiche Ausgangsposition wie beim Sit-up Rücken ist auf dem Boden, Schulterblätter heben Beine leicht vom Boden heben und abwechselnd leicht anziehen und wieder strecken (Knie nicht durchdrücken) 5 – 10x wiederholen Gut für: Bauchmuskel und Rücken Andrea Herzog-Kienast

  16. Übung – unterer Bauch Gleiche Ausgangsposition wie beim Sit-up Rücken ist auf dem Boden, Schulterblätter heben Beide Beine nach oben strecken, Knie leicht gebeugt Becken nach oben schieben, Po vom Boden heben und wieder senken 5 – 10x wiederholen Gut für: Bauchmuskel, Becken, Wirbelsäule Andrea Herzog-Kienast

  17. Übung - Katzenbuckel Auf Hände und Knie gehen Gerader Rücken, Hals und Kopf in einer Linie Beckenboden anspannen, Bauchnabel zur Wirbelsäule ziehen, Katzenbuckel machen kurz halten Zurück in die Ausgangsposition 5-10x wiederholen Gut für: Wirbelsäule, Schultern, Nacken und Bauch Andrea Herzog-Kienast

  18. Dehnen zum Abschluss Gut gegen Probleme wie Muskelkater, Zerrungen und sonstigen Ärger. Andrea Herzog-Kienast

  19. Dehnen - Bauchmuskel Auf den Rücke legen und ganz lang machen. Rechtes Bein aufstellen Knie mit der linken Hand fassen und links auf den Boden legen Kopf blickt nach rechts, rechten Arm nach oben strecken. Lang machen. 10 Sekunden halten und Seitenwechsel. Andrea Herzog-Kienast

  20. Dehnen – Hinterer Oberschenkel Auf den Rücke legen Rechtes Bein anheben und mit beiden Händen umfassen Bein zum Körper ziehen, bis die Dehnung spürbar ist 10 Sekunden halten und Seitenwechsel. Andrea Herzog-Kienast

  21. Dehnen – Vorderer Oberschenkel Auf die linke Seite legen Rechtes Bein anwinkeln und die untere Wade umfassen – am besten mit der rechten Hand Bein zum Körper ziehen, bis die Dehnung spürbar ist 10 Sekunden halten und Seitenwechsel Andrea Herzog-Kienast

  22. Richtig aufstehen Auf dem Rücken liegen, rechtes Bein anheben und mit beiden Händen umfassen, aufschaukeln bis zum Sitzen In den Vierfüßler Stand gehen, rechten Fuß aufstellen, mit den Händen und dem rechten Bein nachhelfen und aufstehen. Schont den Rücken. Andrea Herzog-Kienast

  23. Dehnen – Wade Rechts einen Schritt nach vorne gehen Hände auf den Oberschenkel stützen, Knie schaut nie über die Wade hinaus (rechter Winkel) Linkes Bein bleibt gesteckt, Fuß steht auf dem Boden, 10 sec halten Seitenwechsel Andrea Herzog-Kienast

  24. Dehnen – Rücken Füße parallel aufstellen, leicht breitbeinig, Knie leicht gebeugt Hände auf die Oberschenkel stützen Runden Rücken machen und Wirbel für Wirbel aufrollen. Rücken gerade machen, 5x wiederholen Andrea Herzog-Kienast

  25. Dehnen – Seiten ??? Füße parallel aufstellen, leicht breitbeinig, Knie leicht gebeugt Rechten Arm heben und nach links oben strecken, 8 sec. halten Seitenwechsel Andrea Herzog-Kienast

  26. Dehnen – Brust Füße parallel aufstellen, leicht breitbeinig, Knie leicht gebeugt Arme auf Schulterhöhe heben und nach hinten ziehen 10 sec. halten Andrea Herzog-Kienast

  27. Dehnen – Rücken Füße parallel aufstellen, leicht breitbeinig, Knie leicht gebeugt Nach vorne strecken umfassen und mit rundem Rücken nach vorne schieben 10 sec. halten Andrea Herzog-Kienast

  28. Dehnen – Rücken Füße parallel aufstellen, leicht breitbeinig, Knie leicht gebeugt Rechten Arm zur linken Schulter ausstrecken. Mit dem linken Arm oberhalb des Ellenbogens umfassen und ziehen 10 sec. Halten, Seitenwechel Andrea Herzog-Kienast

  29. Dehnen – Hals und Nacken Füße parallel aufstellen, leicht breitbeinig, Knie leicht gebeugt Kopf nach rechts kippen, bis die Dehnung zu spüren ist (keine Hände zum Nachhelfenbenutzen) 10 sec. halten, Seitenwechsel Knie zur Brust senken, bis die Dehnung spürbar ist 10 sec. halten Andrea Herzog-Kienast

  30. Ausschütteln Arme und Beine locker ausschütteln und dann den Tag mit gutem Gewissen genießen Toll wäre, wenn ihr vor dem Rückentraining walken, Fahrrad fahren, schwimmen oder joggen geht. Dann wird es ein ausgewogenes Training. Am besten 1 – 3 mal pro Woche. Andrea Herzog-Kienast

  31. Vielen Dank! Andrea Herzog-Kienast