Herzlich Willkommen zum Tutorium: „Makroökonomik“ - PowerPoint PPT Presentation

herzlich willkommen zum tutorium makro konomik n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Herzlich Willkommen zum Tutorium: „Makroökonomik“ PowerPoint Presentation
Download Presentation
Herzlich Willkommen zum Tutorium: „Makroökonomik“

play fullscreen
1 / 11
Herzlich Willkommen zum Tutorium: „Makroökonomik“
106 Views
Download Presentation
kita
Download Presentation

Herzlich Willkommen zum Tutorium: „Makroökonomik“

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Herzlich Willkommen zum Tutorium:„Makroökonomik“ WS 2009/10 // Holger Nickel

  2. Organisatorisches • Infos und Unterlagen zu den Tutorien  www.msm.uni-due.de  A-Z  F wie Fachschaft BWL  Service Tutorium Makroökonomik, WS 2009/10, Holger Nickel

  3. Organisatorisches • Ihr könnt mir auch gerne eine mail mit Fragen schicken an:  nickel@email.de Tutorium Makroökonomik, WS 2009/10, Holger Nickel

  4. Organisatorisches • Ich empfehle euch die Bücher  Makroökonomik von N. Gregory Mankiw  Makroöonomie – anschaulich dargestellt vom PD-Verlag Tutorium Makroökonomik, WS 2009/10, Holger Nickel

  5. Aufgabe 1//(SS2003 (Alternative 1)) a) Stellen Sie graphisch die realen und monetären Ströme einer geschlossenen Volkswirtschaft mit Staat dar, unter der Berücksichtigung des Sparens der Sektoren. (6Punkte) Achten Sie auf eine vollständige Beschriftung der Pfeile. b) Wie gelangt man vom Produktionswert einer Volkswirtschaft zum Nettonationaleinkommen? (5 Punkte) c) Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem Leistungsbilanzsaldo einer Volkswirtschaft und den Finanzierungssalden der Sektoren? Geben Sie eine Gleichung an und interpretieren Sie kurz. (4 Punkte) Tutorium Makroökonomik, WS 2009/10, Holger Nickel

  6. Aufgabe 2// (SS 2004, Aufgabe b) • Der Produktionswert aller Wirtschaftsbereiche (PW) beträgt 1000. Der Saldo der Primäreinkommen mit der übrigen Welt (ÜW) beträgt 50, die Nettogütersteuern (Tind) 200, die Vorleistungen (VORL) 400 und die Abschreibungen (D) 30. Eine unterstellte Bankgebühr ist nicht relevant. Welche Werte haben Bruttowertschöpfung, Nettonationaleinkommen und Bruttoinlandsprodukt? Tutorium Makroökonomik, WS 2009/10, Holger Nickel

  7. Aufgabe 3// (WS 03/04, Altern. I) • Wie lässt sich die Nettowertschöpfung eines Unternehmens ermitteln? (6 Punkte) • Erläutern Sie kurz die relevanten Fragestellungen folgender Bereiche der VGR:  Einkommensentstehung  primäre Einkommensverteilung  sekundäre Einkommensverteilung Tutorium Makroökonomik, WS 2009/10, Holger Nickel

  8. Aufgabe 4// (WS 05/06, Altern. I, Aufgabenteil b) • Die Produktionsfunktion sei F(K,L)= K 0,5L0,7 Ermitteln Sie, ob diese Funktion konstante Skalenerträge hat. Tutorium Makroökonomik, WS 2009/10, Holger Nickel

  9. Aufgabe 5// (SS 2003/Bachelor, Aufgabe 4) a) Definieren Sie konstante Skalenerträge als Eigenschaft einer Produktionsfunktion. (3 Punkte) b) Zeigen Sie, dass die Produktionsfunktion Y=F(K,L)=AKαL1- α konstante Skalenerträge aufweist. (4 Punkte) c) Zeigen Sie für die gleiche Funktion, dass das Grenzprodukt der Arbeit (MLP) mit steigendem Arbeitseinsatz (L) sinkt. (3 Punkte) Tutorium Makroökonomik, WS 2009/10, Holger Nickel

  10. Aufgabe 6// (SS 04, Bachelor, Aufgabe 3) a) Ein Unternehmen hat die Produktions-funktion Y=F(K,L)=K½L½. Wie hoch ist der optimale Arbeitseinsatz, wenn der Reallohn (W/P)=1/4 beträgt und der Kapitaleinsatz mit K=4 gegeben ist? (6 Punkte) b) Beweisen Sie, dass die Produktionsfunktion konstante Skalenerträge aufweist. (4 Punkte) Tutorium Makroökonomik, WS 2009/10, Holger Nickel

  11. Danke für eure Aufmerksamkeit! ;O) ...schöne Weihnachten und einen guten Rutsch!!! Tutorium Makroökonomik, WS 2009/10, Holger Nickel