Teneriffa – Heiße Insel im ewigen Frühling - PowerPoint PPT Presentation

slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Teneriffa – Heiße Insel im ewigen Frühling PowerPoint Presentation
Download Presentation
Teneriffa – Heiße Insel im ewigen Frühling

play fullscreen
1 / 50
Teneriffa – Heiße Insel im ewigen Frühling
243 Views
Download Presentation
marge
Download Presentation

Teneriffa – Heiße Insel im ewigen Frühling

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. RRS ON TOUR – Teneriffa RRSON Tour Teneriffa – Heiße Insel im ewigen Frühling RRSON Tour RRS ON TOUR Rochus-Realschule plus Airline im November 2011

  2. Lage der kanarischen Inseln RRSON Tour Die subtropische Insel Teneriffa liegt ca. 300 km westlich von Afrika und ist mit 83 km Länge und 51 km Breite die größte kanarische Insel.

  3. Lage Teneriffas RRSON Tour Teneriffa gliedert sich in drei große Bereiche: Anagagebirge (Nord-Osten) Tenogebirge (Nord- Westen) Adeje – Massiv (Süden)

  4. RRSON Tour Teneriffa Teneriffa wuchs vor 7,5 Mio. Jahren aus dem Atlantik heraus. Es waren zunächst drei einzelne Inseln – Teno, Anaga und das Adeje-Massiv. Erst durch gewaltige Eruptionen vor 2 – 3 Mio. Jahren verschmolzen die drei Inseln zu einer mit dem Ur-Teide im Zentrum.

  5. RRSON Tour 1. Tag Flug nach Teneriffa und erste Erkundungen • Themenschwerpunkte: • Akklimatisierung • Erste Erkundung von Puerto de la Cruz • Begrüßung durch die Reiseleitung • Einführung in die Exkursion durch die Reiseleitung

  6. RRSON Tour 1. Tag Flughafen Teneriffa Süd RRSON Tour RRS ON TOUR Rochus-Realschule plus Airline

  7. RRSON Tour 1. Tag

  8. RRSON Tour 2. Tag Botanik und Geologie auf Teneriffa – so vielfältig wie die Insel Themenschwerpunkte * Wanderungen mit dem Botaniker Christobál * Geologie und Botanik Teneriffas

  9. RRSON Tour Botanik Lorbeerwald Aloe

  10. RRSON Tour Geologie

  11. RRSON Tour 3. Tag Loro-Parque Themenschwerpunkte * Tiere * Subtropische und tropische Vegetation

  12. RRSON Tour 3. Tag – Loro-Parque

  13. RRSON Tour Loro Parque

  14. RRSON Tour 4. Tag Der Teide Themenschwerpunkte * Wanderung auf den Teide * Gesteinskunde * Vulkanismus

  15. RRSON Tour 4.Tag - Teide

  16. RRSON Tour Der Teide Der Teide ist mit 3718 m der höchste Berg auf spanischem Staatsgebiet.

  17. RRSON Tour Der Teide Der Teide ist der dritthöchste Inselvulkan der Erde. 18.990 Hektar der Bergregion sind als Nationalpark ausgewiesen. 2007 wurde das Gebiet des Parks von der UNESCO in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen.Der Teide-Nationalpark gehört zu den meistbesuchten der Welt. Sein Name „El Teide“ ist die hispanisierte Form des Guanchen Begriffes „Echeyde“. Er bezeichnet die Wohnung des bösen Dämonen Guayota.

  18. RRSON Tour Teide - Nationalpark

  19. RRSON Tour Teide - Nationalpark Der Pico del Teide ist ein Schichtvulkan, der sich durch die Anhäufung von Material aufeinander folgender Eruptionen bildete. Er erhebt sich aus einer riesigen Caldera mit 17 Kilometer Durchmesser namens Las Cañadas. Heute nimmt man an, dass die "Caldera" bzw. deren südlicher Rand das "Amphitheater" einer Trümmerlawine war, die nach Norden ins Meer rutschte.

  20. RRSON Tour Teide - Nationalpark Das „Amphitheater“ der Caldera „Las Canadas“ des Teide

  21. RRSON Tour Wanderung durch die Caldera des Teide

  22. RRSON Tour 5. Tag Auf den Spuren der Guanchen – das Anagagebirge Themenschwerpunkte * Die Guanchen – Ureinwohner Teneriffas * Gebirgskunde * Erkundung des Höhlendorfs Chinamada

  23. RRSON Tour 5. Tag - Anagagebirge

  24. RRSON Tour Das Anagagebirge

  25. RRSON Tour Das Anagagebirge Das Anaga – Gebirge liegt im Nordosten Teneriffas. Es ist in West-Ost-Richtung 20 km lang und erstreckt sich von Norden nach Süden in einer Breite von 5 bis 10 km. Das Gebirge wurde vor sieben bis neun Millionen Jahren durch vulkanische Aktivitäten geformt. Der Kamm des Massivs, der wegen Nebel und Regen die feuchteste Region der Insel bildet, ist mit Lorbeerwald bewachsen.

  26. RRSON Tour Chinamada Das Höhlendorf Chinamada Einige der Ureinwohner von Teneriffa, auch Guanchen (Guan: „Mensch“; Chinet: „Teneriffa“) genannt, leben heute noch in Häusern, die in Höhlen hineingebaut wurden.

  27. RRSON Tour 5. Tag

  28. RRSON Tour 6. Tag Mascaschlucht und Delfinbeobachtung auf dem Atlantik Themenschwerpunkte * Die Mascaschlucht * Bootsfahrt entlang der Felsen von Los Gigantes * Katamaranfahrt mit Wal- und Delfinbeobachtungen in ihrem natürlichen Lebensraum

  29. RRSON Tour Mascaschlucht

  30. RRSON Tour Mascaschlucht

  31. RRSON Tour Mascaschlucht

  32. RRSON Tour Masca Masca liegt umgeben von hohen Bergen auf einem Felsvorsprung und wird als schönstes Bergdorf Teneriffas bezeichnet. Der Ort liegt in einer Höhe zwischen 600 und 800 m und besteht aus mehreren Ortsteilen. Erst in den 90iger Jahren wurde Masca an Teneriffas Straßennetz angebunden. Auf Terrassen werden Orangen, Zitronen und Mandeln angebaut. Unterhalb von Masca liegt die berühmte Masca-Schlucht.

  33. RRSON Tour Mascaschlucht • Die Mascaschlucht beginnt unterhalb von Masca und endet am Atlantik. • Die Wanderung durch die Schlucht ist ein Höhepunkt jeder Teneriffa-Tour und dauert ca. 6 Stunden. Der zu bewältigende Höhenunterschied beträgt 650 m. • Voraussetzungen für die Wanderung: • Knöchelhohe Wanderschuhe • Schwindelfreiheit • Trittsicherheit

  34. RRSON Tour Mascaschlucht

  35. RRSON Tour Los Gigantes

  36. RRSON Tour Mascaschlucht

  37. RRSON Tour Delfinbeobachtung

  38. RRSON Tour 7. Tag Im blauen Himmel hoch über Masca – Frei wie ein Vogel Themenschwerpunkte * Teno - Gebirge * Klima und die Auswirkungen * Waldbrände in den Subtropen und ihre Auswirkungen * Besuch der Höhle „Cueva del Viento“

  39. RRSON Tour Tenogebirge Das Tenogebirge liegt im Nordwesten Teneriffas.

  40. RRSON Tour Das Phänomen - Wetterscheide

  41. RRSON Tour Cueva del Viento

  42. RRSON Tour RRSON Tour 8. Tag Heimreise RRSON Tour Rochus-Realschule plus Airline

  43. RRSON Tour RRSON Tour RRS ON TOUR Voraussetzungen zur Teilnahme an der Exkursion Einwandfreies Verhalten Interesse an erdkundlichen und biologischen Themen (Vulkanismus, Klima, Wetterphänomene, Botanik, …) Ausdauer beim Wandern Interesse am Wandern Schwindelfreiheit

  44. RRSON Tour RRSON Tour RRS ON Tour Grundlegende Regeln während der Exkursion • Einwandfreies Verhalten - auch auf den Zimmern des Hotels • Einhalten der Ruhezeiten • Generelles Alkoholverbot • Generelles Schwimmverbot im Meer • Tragen langer Hosen beim Abendessen im Restaurant

  45. RRSON Tour RRSON Tour RRS ON TOUR

  46. RRSON Tour RRSON Tour RRS ON TOUR • Hiermit melde ich meine Tochter/meinen Sohn _________________, Klasse _____ verbindlich für die Erdkundeexkursion nach Teneriffa im November 2011 an. Mir ist bekannt, dass ein Auswahlverfahren stattfindet. Wird mein Kind für die Projektfahrt ausgewählt, übernehme ich die entstehenden Kosten von max. 750 €. Mir ist bewusst, dass – wenn mein Kind ausgewählt wurde –­ ich auch die Kosten übernehmen muss, falls mein Kind nicht an der Fahrt teilnehmen kann. Eine Reiserücktrittsver-sicherung für einen Krankheitsfall ist im Preis enthalten. • Für die Erstellung der Flugtickets und die Erlaubnis auf den Teide zu wandern benötigen wir den Vornamen und Nachnamen, wie er im Personalausweis steht, sowie die Kinderausweisnummer bzw. die Personalausweisnummer. • Name: _______________________________Vorname: _____________________________ • Nummer des Personalausweises: _______________________________________________ • Anschrift: ____________________________________________Tel.: _________________ • Geburtsdatum: ____________________ Geburtsort: ________________________ • Einverständniserklärung: • Mein Kind darf an den Schifffahrten teilnehmen. • Mein Kind darf an allen Gondel- und Seilbahnfahrten teilnehmen. • Während der gesamten Exkursion herrscht generelles Rauch- und Alkoholverbot. • Den Anweisungen der Aufsichtspersonen ist Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen werden disziplinarische Maßnahmen ergriffen. • Bei sehr groben Verstößen werden die Eltern informiert, die ggf. ihr Kind abholen müssen. Ein Anspruch auf Rückerstattung der Reisekosten besteht nicht. • Ich erlaube meinem Kind im Rahmen der Schulveranstaltung pädagogisch angemessene Unternehmungen in kleinen Gruppen (mind. 3 Schüler) durchzuführen, ohne dass eine Aufsichtsperson anwesend ist. • Mein Kind darf, wenn eine Aufsichtsperson anwesend ist, den Pool des Hotels betreten. • ja nein

  47. RRS ON TOUR – Teneriffa RRSON Tour Teneriffa – Heiße Insel im ewigen Frühling RRSON Tour RRS ON TOUR Rochus-Realschule plus Airline im November 2011

  48. RRSON Tour Die Legende des Teide Der Legende nach fing der Dämon Guayota den Sonnengott Magec ein und hielt ihn im Echeyde gefangen. Die Dunkelheit erschreckte die Guanchen zutiefst, und sie baten ihren obersten Gott Achamán um Hilfe. Dieser verjagte Guayota, befreite den Sonnengott Magec und verschloss die obere Öffnung des Echeyde mit einem Stopfen, dem sogenannten „Pan de Azúcar“ (Zuckerbrot) oder „Pitón“ (Zuckerhut).

  49. RRSON Tour Teide - Nationalpark Der Pico del Teide ist ein Schichtvulkan. Seine Hänge sind kaum bewachsen. Er erhebt sich aus einer riesigen Caldera mit 17 Kilometer Durchmesser namens Las Cañadas. Heute nimmt man an, dass die "Caldera" bzw. deren südlicher Rand das "Amphitheater" einer Trümmerlawine war, die nach Norden ins Meer rutschte. Die Geologen vermuten, dass das unterseeische Plateau im Norden Teneriffas das abgerutschte Material dieses gigantischen Abrutsches ist.

  50. RRSON Tour Teide – Ein Schichtvulkan Den Teide selbst kann man nicht als einen Vulkan ansehen, der aus einem Guss entstanden ist. Der Komplex Teide-Pico Viejo ist ein Schichtvulkan, der sich durch die Anhäufung von Material aufeinander folgender Eruptionen bildete. Der 200 Meter hohe Teidegipfel El Pitón entstand ebenfalls aus einem älteren Krater. Der letzte Ausbruch am Teide-Massiv fand am 18. November 1909 am Chinyero, einem Schlackenkegel 10 km nordwestlich des Gipfels statt. Innerhalb der Caldera ereignete sich der letzte Ausbruch im Jahre 1798 an den Narices del Teide, die an der Flanke des westlichen Nachbarvulkans Pico Viejo (3.134 m) liegen.