Download
icf z rich logo n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
ICF Zürich Logo PowerPoint Presentation
Download Presentation
ICF Zürich Logo

ICF Zürich Logo

128 Vues Download Presentation
Télécharger la présentation

ICF Zürich Logo

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. ICF Zürich Logo

  2. Serienbild

  3. Andi Pantli Andi Pantli

  4. Susanna Bigger Susanna Bigger

  5. Epheser 6, 10 EPHESER 6, 10 «Für euch alle gilt: Werdet stark, weil ihr mit dem Herrn verbunden seid, mit seiner Macht und seiner Stärke!»

  6. Zitat Albert Einstein «Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.» Albert Einstein

  7. 1. Die Entscheidung 1. Die Entscheidung

  8. Ohrmarke • Die Ohrmarke steht für: • Zugehörigkeit • Qualitätssiegel

  9. Psalm 23, 1 PSALM 23, 1 «Der Herr ist mein Hirte. Nichts wird mir fehlen.»

  10. Matthäus 10, 38 MATTHÄUS 10, 38 «Wer sich weigert, sein Kreuz auf sich zu nehmen und mir nachzufolgen, ist es nicht wert, zu mir zu gehören.»

  11. Hirte Ein Hirte schreibt: Eine Ohrmarke anbringen ist furchtbar für ein Schaf, aber auch für den Hirten. Doch durch diesen Schmerz, der beide trifft, wird ein unauslöschliches Markierungszeichen geschaffen, das nie wieder entfernt werden kann.

  12. Aufzählung 1a • Bin ich tatsächlich Sein Eigentum?

  13. Aufzählung 1b • Bin ich tatsächlich Sein Eigentum? • Erkenne ich Sein Recht auf mich an?

  14. Aufzählung 1c • Bin ich tatsächlich Sein Eigentum? • Erkenne ich Sein Recht auf mich an? • Gehorche ich Seinen Weisungen?

  15. Aufzählung 1d • Bin ich tatsächlich Sein Eigentum? • Erkenne ich Sein Recht auf mich an? • Gehorche ich Seinen Weisungen? • Finde ich unter Seiner Führung Freiheit und völlige Befriedigung?

  16. Aufzählung 1e • Bin ich tatsächlich Sein Eigentum? • Erkenne ich Sein Recht auf mich an? • Gehorche ich Seinen Weisungen? • Finde ich unter Seiner Führung Freiheit und völlige Befriedigung? • Sehe ich einen tiefen Sinn darin, dass ich mich unter Seine Leitung gestellt habe, und gibt mir dieses Bewusstsein das Gefühl der Geborgenheit?

  17. Aufzählung 2a • Finde ich bei Ihm wahre Ruhe und Frieden?

  18. Aufzählung 2b • Finde ich bei Ihm wahre Ruhe und Frieden? • Entdecke ich immer wieder neue Seiten Seiner Liebe und Fürsorge?

  19. 2. Die Stärke, die ... Die Stärke, die Gott uns bietet Ein guter Hirte weiss: Das Wohl der Tiere hängt ganz vom Fleiss des Eigentümers, des Hirten, ab.

  20. Johannes 10, 11 JOHANNES 10, 11 «Ich bin der gute Hirte. Ein guter Hirte setzt sein Leben für die Schafe ein.»

  21. Psalm 23, 2-3 PSALM 23, 2-3 «Er weidet mich auf saftigen Wiesen und führt mich zu frischen Quellen.Er gibt mir neue Kraft. Er leitet mich auf sicheren Wegen, weil er der gute Hirte ist.»

  22. Schaf Rücken Wenn ein Schaf auf dem Rücken liegt, kann das den Tod bedeuten!

  23. Feind Auch der Feind hat ein waches Auge!

  24. Weide Wenn das Verlangen nach dem bequemen Lager übergross ist, führt er es auf eine andere Weide! • Das bequeme Plätzchen ist ein Symbol für: • Bequemlichkeit • Keine Selbstdisziplin • Kein Durchhaltevermögen

  25. Schafschur • Wenn das Gewicht der • Wolle zu gross ist, • schert er es! • Wolle ist ein Symbol für: • Menschliches Denken • Auf die eigene Stärke vertrauen

  26. Fett Wenn ein Schaf zu fett ist, setzt er es auf Diät! • Fett ist ein Symbol für: • Weltlicher Erfolg und Sicherheit

  27. Zitat «Wenn Gott dich da hat, wo er dich haben möchte, wird es dir nicht möglich sein, das zu tun, was du zu tun hast, ohne Risiko! Das nennt man Glauben! Wenn Gott seinen Traum für dein Leben in dein Denken legt, wird es menschlich unmöglich sein. Das ist seine Art sicher zu gehen, dass du glaubst, dass du seine Hilfe suchst, dass du mit dem Erfolg umgehen kannst.»

  28. 3. Der Weg a 3. Der Weg Ein guter Hirte weiss, der beste Weg zum Gipfel des Berges führt immer durch Schluchten und Täler. Er weiss um die Gefahren, wenn er seine Herde durch Täler und Schluchten führt. Er weiss auch, ...

  29. 3. Der Weg b 3. Der Weg ... wo er mitten in den drohenden Gefahren Stärkung, Nahrung und Ruheplätze für seine Schafe finden kann. Nie führt er seine Herde an einen Ort, an dem er nicht selbst zuvor gewesen war.

  30. Schluchten und Täler Schluchten und Täler sind ein Symbol für: • Schwierigkeiten • Schmerzliche Momente • Momente, wo wir an unsere Grenzen stossen

  31. Psalm 23, 4-6 a PSALM 23, 4-6 Und geht es auch durch dunkle Täler, fürchte ich mich nicht, denn du, Herr, bist bei mir. Du beschützt mich mit deinem Hirtenstab. Du lädst mich ein und deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde. ...

  32. Psalm 23, 4-6 b PSALM 23, 4-6 ... Du begrüsst mich wie ein Hausherr seinen Gast und gibst mir mehr als genug. Deine Güte und Liebe werden mich begleiten mein Leben lang; in deinem Haus darf ich für immer bleiben.

  33. ICF Zürich Logo