Die Geschichte der Gefühle - PowerPoint PPT Presentation

die geschichte der gef hle n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Die Geschichte der Gefühle PowerPoint Presentation
Download Presentation
Die Geschichte der Gefühle

play fullscreen
1 / 18
Die Geschichte der Gefühle
125 Views
Download Presentation
carlo
Download Presentation

Die Geschichte der Gefühle

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Die Geschichte der Gefühle

  2. Am Anfang der Welt hatten die Menschen keine Gefühle. Sie waren unfähig zu lieben, oder zu hassen. Sie waren Steinmenschen.

  3. Ihre Körper waren aus Stein, sie konnten nur gehen, sprechen und schlafen, aber sie konnten keine Gefühle haben. Aber das war dabei sich zu ändern.

  4. Es gab einen schönen und großen Wald, der merkwürdige Bäume hatte. Jeder Mensch konnte hierher kommen und durch dem Wald spazieren. Die Bäume waren merkwürdig, weil ihr Obst je ein Gefühl darstellte. Jeder Baum hatte verschiedene Gefühle: es gab das Liebesobst, das Hassensobst, das Eifersuchtsobst und so weiter.

  5. Das Liebesobst

  6. DasHassensobst

  7. Das Eifersuchtsobst

  8. Jeder Mensch konnte von diesem Obst essen. Aber keiner von ihnen hatte den Mut, das zu versuchen. Eines Tages begann ein Steinmensch davon zu essen. Das Obst war lecker.

  9. Der Steinmensch wurde sofort ein wirklicher Mensch: mit Haut, Fleisch und Knochen. Das war wunderbar. Außerdem hatte er jetzt Gefühle.

  10. Er fühlte zum ersten Mal in seinem Leben die Liebe. Er liebte die anderen, er liebte die Sonne, die Natur. Und das war genug für ihn. Das war ein neues Leben.

  11. Die anderen Steinmenschen blieben beeindruckt. Sie wollten auch Gefühle haben und sie aßen das andere Obst. Sie bekamen eine Varietät von Gefühlen. Einige wurden glücklich, andere traurig, andere neidisch. Aber es war wichtig, dass sie endlich etwas fühlen konnten.

  12. Trotzdem aßen nicht alle Menschen davon. Es gab noch einige Steinmenschen.

  13. Jemand, der sehr sehr schlecht war, fällte die Bäume aus dem Wald. Und so blieben manche ohne Gefühle.

  14. Deshalb hatten sie jetzt ein Herz aus Stein. Sie konnten keine Liebe fühlen. Nicht mal Traurigkeit.

  15. Dieser Wald war wie ein guter ,,Zauber’’ für jene, die Glück hatten. Die Nachfolger der Menschen, die schon Gefühle hatten, konnten sowohl gute als auch schlechte Sachen fühlen...

  16. Aber die anderen fast nichts. Die Gefühle der anderen waren nicht konkret, aber vielleicht gab es solche in einer Ecke ihrer Steinherzen

  17. Vielleicht...

  18. Realisiert von: • CismaruRoxana, IX D • Voica Stefan Cristian, IX D • Spanu Carmen, IX D • IordacheCristian, IX D • NedeaRadu, IX C • Cruceru Adrian, IX C Lehrerin: Ceauș Mariana ,,Ion Minulescu”-Nationalkolleg, Slatina