Download
der nebel lichtet sich n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Der Nebel lichtet sich PowerPoint Presentation
Download Presentation
Der Nebel lichtet sich

Der Nebel lichtet sich

149 Vues Download Presentation
Télécharger la présentation

Der Nebel lichtet sich

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Der Nebel lichtet sich Präsentiert von Fadel Soliman

  2. Maurice Bucaille französischer Wissenschaftler Joseph Estes früherer-christlicher Minister Yvonne Ridley britische Journalistin Cat Stevens berühmter Pop-Sänger General Charles Buchanan Neffe des früheren US Präsidenten James Buchanan Murad Hoffman deutscher Botschafter Lord Headly, britischer Staatsman, Hrgb Slisbury Times Mario Scialoja italienischer Botschafter Peter Sanders berühmter Fotograf Jeffry Lang-KS, Univ. Knud Holmboe, dänischer Journalist ALI

  3. Nicht nur eine Religion sondern eine Lebensweise 1.5 Billionen Muslime nur 15% davon sind Araber

  4. Den Nebel abheben B + 6 + 5 = ISLAM

  5. Den Nebel abheben B = Bedeutung6 = Glaubensgrundsätze5 = Pflichten B + 6 + 5

  6. Linguistische Bedeutung: Hingabe – Reinheit – Frieden • Islamische Bedeutung: Wenn eine Person sich vollkommen dem Willen Gottes hingibt und ihn rein verehrt und anbetet wird er in Frieden und Harmonie auf der Welt und im Jenseits leben. • MUSLIM = Eine Person , die sich dem Willen Gottes hingibt.

  7. Wichtige Grundlagen • Jeder Mensch ist vor – formatiert, um sich Gott hinzugeben • Menschen haben einen freien Willen • Keinen Zwang in der Religion • Menschen sind ohne geerbte Sünden geboren • (Alle Menschen sind von Adam und Adam ist von Erde erschaffen worden) • Keine Vormacht: Alle Menschen sind gleich . • (Frömmigkeit nicht Rassismus)

  8. Islamischer Glauben und Rituale

  9. Islamische Glaubensgrundsätze • Allmächtige Gott (ALLAH) • Seine Engel • Seine herabgesandten Bücher (Schriften) • Seine Gesandten (Propheten) • Gerichts- oder Auferstehungstag • Göttliche Vorherbestimmung (des Guten und des Schlechten)

  10. SchöpfungsgeschichteGenesis ALLAH ALLAH

  11. Einzigartig • Hat keinen Partner oder Lebensgefährte • Allein der Schöpfer • Erhalter jeder existierenden Sache • Ist nicht gezeugt und hat nicht gezeugt.

  12. Der Barmherzige Der Wohltäter • Der Retter Der Allwissende • Der Verleiher der Ehre Der Demütige • Der Allhörende Der Allsehende • Der Weise Richter Der Gerechte • Der Kundige Der Allmächtige • Der Verzeiher Der Hohe • Der Grosse Der Erhalter • Der Glorreiche Der Großzügige

  13. Der Wachsame Der Antwortende • Der Allweise Der Liebevolle • Der Majestätische Der Erwecker • Der Wahrhaftige Der Mächtige • Der Lebensspendende Der das Leben nimmt • Der Lebende Der selbst Existierende • Der Allmächtige Der Absolute Herrscher • Der gerechte Vergelter Der Geduldige • Der Führer

  14. Die Schöpfung

  15. Die Schöpfung “Wahrlich, in der Schöpfung der Himmel und der Erde und in dem Wechsel der Nacht und des Tages, liegen wahre Zeichen für die Verständigen”, [Sure 3, Vers 190]

  16. Der Zweck des Lebens

  17. Die Engel Die Natur der Engel • Aus Licht erschaffen • Haben keinen freien Willen • Führen die Befehle Gottes aus: • Sie übertragen die Botschaft Gottes an die Gesandten. • Sie beschützen Menschen . • Sie schreiben unsere Taten und Handlungen auf .

  18. Die Schrift Torah, Evangelium, Koran, usw. “Wahrlich, Wir hatten die Thora, in der Führung und Licht war, herabgesandt. Damit haben die Propheten, die sich (ALLAH) hingaben, den Juden Recht gesprochen, und so auch die Rabbiner und die Gelehrten; denn ihnen wurde aufgetragen, das Buch ALLAHs zu bewahren, und sie waren seine Hüter.” [Sure 5, Vers 44] “Wir ließen ihnen Jesus, den Sohn der Maria, folgen; zur Bestätigung dessen, was vor ihm in der Thora war; und Wir gaben ihm das Evangelium, worin Rechtleitung und Licht war, zur Bestätigung dessen, was vor ihm in der Thora war und als Rechtleitung und Ermahnung für die Gottesfürchtigen. [Sure 5, Vers 46]

  19. Die Schrift Übertragen durch Gabriel 100% Korrekt Der Koran ist das einzige Buch das in der Orginal Sprache verblieben ist : Arabisch

  20. Die Schrift Was ist der Koran ? • Die letzte Offenbarung. • Hauptsächliche Quelle für den Glauben und die Lebenspraxis. • Er handelt von allem, was uns Menschen betrifft – Weisheit, Glauben, Anbetung und Gesetz. • Sein Grundthema ist die Beziehung zwischen Gott und seine Geschöpfen. • Der Koran versorgt alle Menschen mit Richtlinien für alle Lebenslagen. Er gibt Anleitungen für eine richtige Gesellschaft, menschliches Verhalten, wirtschaftliche und politische Grundlagen.

  21. Die Schrift Beispiel Im Namen ALLAHs, des Allerbarmers, des Barmherzigen Alles Lob gebührt ALLAH, dem Herrn der Welten , dem Allerbarmer, dem Barmherzigen , dem Herrscher am Tage des Gerichts! Dir (allein) dienen wir, und Dich (allein) bitten wir um Hilfe Führe uns den geraden Weg, den Weg derer, denen Du Gnade erwiesen hast, nicht (den Weg) derer, die (Deinen) Zorn erregt haben, und nicht (den Weg) der Irregehenden. [Sure 1, Vers 1-8]

  22. Die Schrift Beispiel 2 “O ihr Menschen, Wir haben euch aus Mann und Frau erschaffen und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, auf daß ihr einander erkennen möget. Wahrlich, vor ALLAH ist von euch der Angesehenste, welcher der Gottesfürchtigste ist. Wahrlich, ALLAH ist Allwissend, Allkundig.“ [Sure 49, Vers13]

  23. Islam und Wissenschaft Religion & Wissenschaft sind im Islam assoziiert

  24. Islam und Wissenschaft Geber Ibn Hayyan (Geber, 738-813) Bekannt als Vater oder Gründer der Chemie.

  25. Islam und Wissenschaft Al-Khawarizmi (Algorism, 750-850) Gründete Algebra und Grundelemente der Mathematik und des Algorithmus.

  26. Islam und Wissenschaft Ibn Sina (Avicenna, 981-1037) Ein bekannter Physiker. Er schrieb “Der Kanon der Medizin“ & “Das Buch der Heilung”. Seine Werke galten als Standardwerke und als die wichtigsten Autoritäten in medizinischen Angelegenheiten für über 500 Jahre.

  27. Islam und Wissenschaft Al-Zahrawi (Albucasis, 936-1013) Bekannt als Vater der modernen Chirurgie.

  28. Islam und Wissenschaft "O mein Herr, mehre mein Wissen.“ [Sure 20, Vers 114] Viele wissenschaftliche Entdeckungen wurden für ein besseres Verständnis des Korans benutzt, was eine Anziehungskraft auch für die heutigen Wissenschaftler hatte. (Die wissenschaftlichen Wunder des Korans)

  29. Islam und Wissenschaft “Und Er ist es, Der die Nacht und den Tag erschuf und die Sonne und den Mond. Sie schweben, ein jedes (Gestirn) auf seiner Laufbahn.“ [Sure 21, Vers 33]

  30. Islam und Wissenschaft Haben Wir nicht die Erde zu einem Lager gemacht [78:6] und die Berge zu Pflöcken? (78:7 ) Die wissenschaftliche Definition von Bergen: “Berge sind bloße Tonnen von Steinmassen. Sie schwimmen in einem dichten Lagerstein, so wie Eisberge im Wasser schwimmen.” George Airy (1865)

  31. Islam und Wissenschaft “Meint der Mensch etwa, daß Wir seine Gebeine nicht sammeln werden? Aber ja, Wir sind imstande, seine Finger gleichmäßig zu formen.” [Sure 75, Verse 3-4]

  32. Islam und Wissenschaft “ Wen ALLAH aber rechtleiten will, dem weitet Er die Brust für den Islam; und wen Er in die Irre gehen lassen will, dem macht Er die Brust eng und bedrückt, wie wenn er in den Himmel emporsteigen würde. So verhängt ALLAH die Strafe über jene, die nicht glauben.“ [Sure 6, Vers 125]

  33. Islam und Wissenschaft Er hat den beiden Gewässern, die einander begegnen, freien Lauf gelassen. Zwischen ihnen steht eine Scheidewand, so daß sie nicht ineinander übergreifen. [Sure 55, Verse 19-20] Strömung Dichte Temperatur Salzigkeit Wegen der physikalischen Kraft, die man “Seeoberflächen vermischen sich nicht” nennt, werden benachbarte Gewässer, durch den Unterschied der Dichte des Wassers, entspanntes Wasser. Dies verhindert, daß sie sich ineinander vermischen, als ob sie eine dünne Scheidewand trennt. (Davis, Richard A ., Jr., 1972, Principles of Oceanography, Don Mills, Ontario)

  34. Die Gesandten • Eine Botschaft für alle Gesandten (Propheten) Bete nur den Einen Einzigen Gott alleine an und schreibe Ihm keine Partner zu.

  35. Die Gesandten Alle Gesandten waren die besten menschlichen Geschöpfe. Sie haben keine Sünden begangen. Keiner von Ihnen besitzt göttliche Eigenschaften. Jesus ist ein Gesandter, wie auch alle andere Gesandten. Jesus wird zurückkommen.

  36. Die Gesandten M F None F MF M Jesus Adam Eva

  37. Die Gesandten Sprich: "Wir glauben an ALLAH und an das, was uns herabgesandt worden ist, und was Abraham, Ismael, Isaak, Jakob und den Stämmen (Israels) herabgesandt wurde, und was Moses und Jesus gegeben wurde, und was den Propheten von ihrem Herrn gegeben worden ist. Wir machen zwischen ihnen keinen Unterschied, und Ihm sind wir ergeben." [Sure 2, Vers 136]

  38. Die Gesandten Der Prophet Muhammed ist der Letzte von Gott gesandte Prophet und nicht der Gründer des Islam. Seine Lebensweise und Aussagen (Sunnah) gelten als die zweite Quelle des Islamischen Wissens undGesetzgebung nach dem Koran. Seine Leute haben ihn den Wahrhaftigen und den Vertrauenswürdigen genannt. Alle Muslime lieben ihn und sehen in ihm ein Vorbild, dem man folgen sollte.

  39. Beispiele für seine Worte: “ALLAH wird nie auf euren Körperbau oder Besitz schauen , doch er wird eure Herzen und Taten sehen” “Niemand ist Wahrhaft ein Gläubiger, solange er nicht für seinen Bruder das Gleiche wünscht, was er auch für sich selbst erstrebt.” "Der wahre Starke ist nicht derjenige, der in einem Ringkampf siegt, sondern der wahre Starke ist derjenige, der sich in seinem Zorn beherrscht." “Der Sohn Adams füllt nicht etwas, was schlimmer ist als sein Magen. Es ist für den Sohn Adams ausreichend eine Hand voll zu essen, so dass er gehen kann. Wenn er es jedoch tun muss (d.h. seinen Magen füllen), dann soll er ein Drittel mit Essen, ein Drittel mit Trinken und ein Drittel mit Luft füllen.”

  40. Lamartine (Der berühmte Historiker in l’histoire de la turkie,1854,Vol II p.276) “Wenn die Bedeutung des Zieles, die Kleinheit der Mittel und die überraschenden Ergebnisse die drei Kriterien eines menschlichen Genies sind, wer könnte es wagen, irgend einen großen Mann in der modernen Geschichte mit Muhammad zu vergleichen?”

  41. Bernard Shaw: ( The genuine Islam, vol I p. 8) “Er müßte 'Heiland der Menschheit' genannt werden. Ich glaube, daß wenn ein Mann wie er, die Gewaltherrschaft der modernen Welt annehmen würde, er bestimmt erfolgreich sein und seine Probleme auf eine Weise lösen würde, die den langersehnten Frieden und das Glück mitsichbringen würde.”

  42. Mahatma Ghandi Ich bin mehr als überzeugt, daß es nicht das Schwert, das einen Platz für den Islam in jenen Tagen Lebensplan gewonnen hat. Es war die starre Einfachheit, das äußerste Selbsauslöschen des Propheten, der gewissenhaft Rücksicht für seine Verpfändungen, seine intensive Hingabe zu seinen Freunden und Verfolgern, seine Unerschrockenheit, seine Furchtlosigkeit, sein absolutes Vertrauen in Gott und in seine eigene Mission hatte.

  43. Wolfgang Goethe, Der berühmte deutsche Dichter " Er sei Prophet und nicht Poet und daher auch sein Koran als göttliches Gesetz und nicht etwa als menschliches Buch, zum Unterricht oder zum Vergnügen, anzusehen." (Noten und Abhandlungen zum Westlichen Divan, WA I, 7, 32)

  44. Der Gerichtstag • Wiederauferstehungstag • Das Lesen vom Buch der eigenen Handlungen und Taten. • Verantwortung. • Gerechte Gerichtsverhandlung. • Paradies oder Hölle . • Ewiges Leben.

  45. Die göttlicheVorherbestimmung Die g • Nichts passiert, ohne Sein Wissen. • Durch Sein Wissen, verordnet Er Alles.

  46. Islamische Rituale

  47. Die fünf Säulen des Islam • 1- Das Glaubensbekenntnis • A - Nichts ist der Anbetung würdig außer Gott. • B - Muhammad ist Gottes Gesandter. • 2 - Verrichtung des Gebets (Salah). • 3 - Almosensteuer (Zakah). • 4 - Das Fasten während des Monats Ramadan. • 5 - Die Pilgerfahrt.

  48. Die fünf Säulen des Islam 1. Das Glaubensbekenntnis Der Schlüssel zum Eintritt in den Islam: A- Nichts ist der Anbetung würdig ausser Gott B - Muhammad ist Gottes Gesandter Wer dies ernsthaftig sagt, gilt als Moslem. • Wer mit diesem Glauben stirbt wird ins Paradies eintreten, wenn Gott seine Sünden vergeben hat.

  49. Die Gebete Die fünf Säulen des Islam Die fünf täglichen Gebete • Zu einen bestimmten Zeitpunkt. • Auf irgend einem reinen Platz. • Eine Richtung: Ausrichtung nach Mekka (Das Gefühl der Einheit). • Alle biblischen Prophete wie Abraham, Moses, Aaron & Jesus haben sich in ihren Gebeten niedergeworfen mit dem Gesicht zum Boden. Der Islam nimmt die Tradition der Propheten die, die Menschen vergessen haben, wieder auf.

  50. Die fünf Säulen des Islam Die Finanzielle Pflicht (Zakah) 2,5% des Barvermögens, das ein Jahr überdauert hat. 5 bis 10% des Landwirtschaftlichen Einkommens. 20% von geförderten Rohstoffen & Mineralien. Das Recht der Armen auf die Reichen. Zakah = Wachstum & Reinheit