Download
slide1 n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Das st dtische Alltagsleben in der Weimarer Republik PowerPoint Presentation
Download Presentation
Das st dtische Alltagsleben in der Weimarer Republik

Das st dtische Alltagsleben in der Weimarer Republik

380 Vues Download Presentation
Télécharger la présentation

Das st dtische Alltagsleben in der Weimarer Republik

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

    1. Das stdtische Alltagsleben in der Weimarer Republik

    2. Inhaltsverzeichnis Oberschicht Unterschicht Alltag einer Arbeiterin Was die Stadtbewohner von den Landbewohnern hielten Die Ereignisse in Amerika Quellenverzeichnis

    3. Oberschicht Adelige und brgerliche Grogrundbesitzer, Wirtschaftsbrgertum (z.B. Spekulanten, Manager) Technisierung und Motorisierung -> Luxus Rationalisierung des Alltags: - Einbaukchen / - elektrische Gerte

    4. Oberschicht Einrichtung: sprliche, mit reinen, schlichten Mbeln eingerichtete Zimmer

    5. Oberschicht Freizeitgestaltung: - Erscheinen auf Empfngen und Soirees - bei Stammtischen und Damenkrnzchen - Besuch des Theaters, von Opern und Revuen

    6. Unterschicht Arbeiterschaft (45% der erwerbsttigen Deutschen), Arbeitslose, Invaliden, Hausangestellte Chronischer Mangel an Lebensmitteln (-> Hamster- fahrten/Eintausch von Wertgegenstnden) => Kriminalisierung des Alltags Leben in sehr beengten Verhltnissen (Mietskasernen): die Wohnung als Ort zum Essen und Schlafen Freizeitgestaltung: Treffen mit Gleichgestellten in Kneipen (Mnner) / Kinobesuche (Nutzung der Massenmedien)/ Vereine Volksherd(AEG/1928): Mangelnde Stromversorgung verhindert verbreitete Nutzung

    7. Unterschicht Arbeiterwohlfahrt bietet Hilfe im Alltag

    8. Alltag einer Arbeiterin Alltag einer Arbeiterin (Mann arbeitslos/drei Kinder): - 4.50 Uhr: Aufstehen - 5.10-5.55 Uhr: Fahrt mit dem Zug zur Arbeit (Wollkmmerei) - 6.00 Uhr: Arbeits- beginn

    9. Alltag einer Arbeiterin - 14.15 Uhr: Arbeitsende - 18.00 Uhr: Ankunft zu Hause - Putzen, kochen , waschen , nhen - Besuch von Partei- und Arbeiterwohlfahrtversammlungen

    10. Unterschicht

    11. Was die Stadtbewohner von den Landbewohnern hielten Agrarromantik: - Modernisierung und Fortschrittsglaube -> Rckbesinnung auf die Natur - Bauer als Symbol deutschen Volkstums - Flucht vor Amerikanisierung des Alltags und der stdtischen Massenkultur

    12. Ereignisse in Amerika 24.10.1929: schwarze Freitag in New York: Brsencrash -> Rckzug von Krediten aus Europa -> Weltwirtschaftskrise -> Massenhafte Arbeits- losigkeit => Armut, Elend, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit

    13. Ereignisse in Amerika Auswirkungen auf Berlin: - 664 Konkurse - 450000 Arbeitslose - Demonstrationen und gewaltttige Unruhen -> Blutmai 1929: 30 Tote und mehrere hundert Verletzte

    14. Quellenverzeichnis http://www.stmuk.bayern.de/blz/web/100083/07.html http://www.zwanziger-jahre.de/ http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/alltag/index.html http://www.daserste.de/zwanzigerjahre/default.asp http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel,,,,,,,22BF1259EA2A2CA1E0440003BA5E0921,,,,,,,,,,,,,,,.html http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel,,,,,,,22BF09574B1B2A3BE0440003BA5E0921,,,,,,,,,,,,,,,.html http://www.berlin.de/berlin-im-ueberblick/geschichte/weimarer_republik.de.html http://www.monika-griefahn.de/inhalt/berlin/stadtinfos/geschichte_berlins.htm http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/alltag/wohlfahrt/index.htmlhttp://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.gdw-berlin.de/b02/bilder/b2-bex1-215_small.jpg&imgrefurl=http://www.gdw-berlin.de/b02/b02-1.php&h=100&w=150&sz=6&hl=de&start=23&sig2=QtrFPAM39gOhsOthu3sPxw&tbnid=Ub_7LqKarFulUM:&tbnh=64&tbnw=96&ei=rEseR6G_M5bg-QLbzsixDA&prev=/images%3Fq%3Dblutmai%2B1929%26start%3D20%26gbv%3D2%26ndsp%3D20%26svnum%3D10%26hl%3Dde%26sa%3DN http://www2.bpb.de/themen/502I33,3,0,Zwischen_Festigung_und_Gef%E4hrdung_1924_1929.html