Download
slide1 n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Vom digitalen Teilen oder Mein Haus, mein Auto, meine Jacht Prof. Dr. Josef Herget Excellence Institute - Research PowerPoint Presentation
Download Presentation
Vom digitalen Teilen oder Mein Haus, mein Auto, meine Jacht Prof. Dr. Josef Herget Excellence Institute - Research

Vom digitalen Teilen oder Mein Haus, mein Auto, meine Jacht Prof. Dr. Josef Herget Excellence Institute - Research

127 Vues Download Presentation
Télécharger la présentation

Vom digitalen Teilen oder Mein Haus, mein Auto, meine Jacht Prof. Dr. Josef Herget Excellence Institute - Research

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Vom digitalen Teilen oder Mein Haus, mein Auto, meine Jacht Prof. Dr. Josef Herget Excellence Institute - Research & Solutions

  2. Beispiele Digitales Teilen – Ein Hype oder dritte Welle im Internet? Carsharing Couchsurfing Bikesharing Landsharing Dresscircle Coworking Crowdfunding Aber auch Fotos Erfahrungen Bücher Musik Videos Cloud Open Source Open Data ….

  3. Digitales Teilen: • Digitale Inhalte • Physische Güter • Beteiligung an kommerziellen, kulturellen oder sozialen Projekten • Marktlogiken: B2B – B2C – C2B – C2C

  4. 7 Thesen zum digitalen Teilen Voraussetzungen und Treiber Ubiquität Informations- reichtum Kollaboration Share Economy Medien- kompetenz Marktplätze Unternehmer- tum

  5. Eigentum vs. Nutzung Paradigma: Vom Produkt zum Service Ubiquität Informations- reichtum Kollaboration Share Economy Medien- kompetenz Marktplätze Unternehmer- tum

  6. Share Economy – Ökonomie des Teilens als Paradigma 1984 vom Harvard-Ökonom Martin Weitzman eingeführt These: Je mehr unter den Marktteilnehmern geteilt wird, desto höher der Wohlstand für alle

  7. Örtlichkeit vs. Zugänglichkeit Ubiquität Informations- reichtum Kollaboration Share Economy Medien- kompetenz Marktplätze Unternehmer- tum

  8. Ubiquität der IT alsTreiber Die 3. Plattform der IT alsGrundlagefürWachstum & Innovation • Von 2013 bis2020, werden90% des Wachstums der IT-Industriedurch die 3. Plattform-Technologiengetrieben. Heuteentfallen auf diesegerade22 % der IT Ausgaben • 80% der Wettbewerbsenergiesollten auf die Stärkung der 3. PlattformfokussiertwerdenmitihrenAngeboten und Möglichkeiten • Die Produkte und DienstewerdenNutzernneueChancenbieten und ihreWahlmöglichkeitenverändern Quelle:

  9. Teamarbeit vs. Individualleistung Integration von Kompetenzen, Teilen von Wissen Ubiquität Informations- reichtum Kollaboration Share Economy Medien- kompetenz Marktplätze Unternehmer- tum

  10. Organisationen vs. Marktplätze Make or Buy – Flexibilisierung der Wertschöpfung; Kernkompetenzen werden entscheidend Ubiquität Informations- reichtum Kollaboration Share Economy Medien- kompetenz Marktplätze Unternehmer- tum

  11. Vom Angestellten zum Unternehmer Arbeitsleben und Privatleben wachsen zunehmend zusammen – Von der AG zur Aktiven Gemeinschaft Ubiquität Informations- reichtum Kollaboration Share Economy Medien- kompetenz Marktplätze Unternehmer- tum

  12. Netzaffinität und Medienkompetenz als Voraussetzungen zur gesellschaftlichen Teilhabe Medienkompetenz vs. Medienanalphabetentum Ubiquität Informations- reichtum Kollaboration Share Economy Medien- kompetenz Marktplätze Unternehmer- tum

  13. SocialConversations werden entscheidend 2015 werden über 80 % aller Kaufentscheidungen durch Kommunikationsprozesse im Social Web beeinflusst ... Gartner 2010

  14. Information Rich vs. Information Poor International - National – Regional Digital Divide - Gesellschaftliche Stratifikation? Infrastrukturen als Voraussetzung für Wohlstand Ubiquität Informations- reichtum Kollaboration Share Economy Medien- kompetenz Marktplätze Unternehmer- tum

  15. Auswirkungen auf das Geschäftsmodell? Share Economy alsParadigma Ubiquität Informations- reichtum Kollaboration Geschäfts- Modell? Medien- kompetenz Marktplätze Unternehmer- tum

  16. Auswirkungen auf die Elemente des Geschäftsmodells – Was bedeutet das fürIhrzukünftigesGeschäft? Die Art, wie Kunden mit uns interagieren Die Art, wie wirProdukte & Services anbieten Die Art, wie wir Produkte & Services kreieren Wie wir lernen und uns verändern Die Art, wie wir Ideen generieren und Entscheidungen treffen Die Art, wie wir Werte aus unserer Geschäftstätigkeit generieren

  17. Kontakt: Prof. Dr. Josef Herget josef.herget@excellence-institute.at www.xing.com/profile/Josef_Herget Danke!